Sabine Fries

Sabine Fries

Über Sabine

Diese Erfahrung bringt sie mit

Wenn Bine agile Teams begleitet und ihnen als Coach zur Seite steht, dann ist das für alle Beteiligten immer auch ein Stück weit eine Reise zu sich selbst.

Denn wenn‘s dem Team gut geht, geht’s uns allen gut.

Und damit es dem Team gut geht, arbeitet Bine ganz bewusst auch immer wieder selbst als Teil von agilen Teams mit und erlebt Rituale und Widerstände hautnah, um darin andere wieder begleiten zu können.

Erst wenn ich mir meine Themen angesehen habe, erlaube ich mir, andere in diesen zu begleiten. Lösen muss es aber dann wieder jede Person oder jedes Team für sich.

Wie sie das macht? Neben ihrer Ausbildung als „Scrum Master“ besucht sie regelmäßig Seminare und Retreats zu diversen Themen wie systemischer Arbeit, Mediationen, Teamentscheidungen, Arbeit mit der Natur, … und dann begleitetet sie auch noch eine Jugendgruppe:

Das Geniale an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist: Sie geben dir sofort und direkt Rückmeldung, wenn du nicht am Punkt bist – für mich das wertvollste und liebste Training.

In der Vergangenheit entwickelte Bine aber nicht nur Menschen und Teams, sondern auch Konzepte und Strategien für digitale Kampagnen. Damit hat sie im Frühjahr 2013 bei ambuzzador begonnen und sich hier ein fundiertes Wissen aufgebaut, mit dem sie jetzt auch als Beraterin im Einsatz ist. Ihre Fähigkeit zwischen Vision und Detail zu switchen ist für Teammitglieder, KollegInnen und KundInnen besonders wertvoll.

Gelernt hat sie manches davon auch an der Werbe Akademie, wo sie Marktkommunikation studiert hat und daran anschließend an der Universität Wien Vergleichende Literaturwissenschaft. Als Konzeptionistin arbeitete sie während ihres Studiums in mehreren Werbe- und Kommunikationsagenturen.

Das sagen ihre KollegInnen über sie

Bine. Ein Kosename, der für emsige Arbeit steht, dessen Ursprung nie gänzlich geklärt wurde und der niemals leichtfertig durchs Büro hallt. Doch Bine ist mehr: Bine ist außermenschlich menschlich. Bine ist Lachen bevor klar ist wieso. Bine ist immer nur das was sie sein will.

Im binären System existieren keine Grauzonen. Entweder „es geht“ oder „es geht net“. In den meisten Fällen „geht’s“. Bine wird nicht zu Brainstormings eingeladen. Sie ist schon mittendrin. Bine setzt um bevor sie ansetzt. Und ab und zu, wenn man ganz genau hin hört, kann man sie abends Craft Beer trinken hören.

Mehr über sie

Welche Länder Bine 2017 auf ihrer Weltreise bereist hat und bei welchen Projekten sie schon mitgewirkt hat, können Sie in ihrem Beraterprofil nachlesen.

Und wer Bine lieber zuhört, als über sie zu lesen, findet hier ein Video, in dem sie über ihre Passion spricht:

So erreichen Sie sie

via E-Mail

via LinkedIn