Ooga-chaka im Web 3.0: Das Dancing Baby als NFT im Web 3.0

Wir bei ambuzzador versuchen immer am Zahn der Zeit zu bleiben und mit neuen Entwicklungen und Innovationen zu wachsen. Das Thema Web 3.0. und die damit verbundenen Themen wie dezentrale Systeme oder Tokenisierung beschäftigen uns daher seit einiger Zeit.
Das Team des HFA Studios haben wir kommunikativ dabei unterstützt. Die NFT-Kollektion rund um das historische Internet Meme Dancing Baby mit Ads und Newsjacking bewerben und die Web 3.0-Community auf Twitter intensiv kennenzulernen.

Die Herausforderung

  • Wie gelingt es den Kern der Community (Potentielle Käufer!) über Ads und die mit eingebundenen KünstlerInnen zu erreichen?
  • Gibt es bereits eine NFT-Community in Österreich (& international) und wie können wir diese erreichen?

Unser Ansatz

  • Datenbasierte Awareness Kampagne mit Newsjacking-Methoden auf Twitter

Die internationale NFT-Community ist hauptsächlichen auf Kanälen wir Twitter und Reddit unterwegs, was uns dazu gebracht hat, einen Kampagne über Twitter aufzuziehen und somit möglichst viele Awareness bei potentiellen KäuferInnen zu erreichen.

Für uns als ambuzzador und die HFA-Crew wussten wir nicht was uns hierbei erwartet. Ein ständiger Lernprozess begleitete uns über die letzten Monate. Mithilfe von Memes, Zitaten, Newsjacking bei CNN & Co, die Kanäle der Original-Creator und Artist-Biographien haben wir es geschafft auf das NFT-Dancing-Baby international aufmerksam zu machen:

Nach kurzer Zeit war das Interesse groß und einige Medienvertreter, unter anderem von CNN und buzzfeed, meldeten sich bei uns, was wiederum die Impressionen unserer Tweets in die Höhe schnellen ließ. Durch die enge Zusammenarbeit mit der HFA-Crew haben wir viel neues dazu gelernt und neue Erfahrungen sammeln können.

Das Ergebnis der Auktion veröffentlichen wir hier, sobald die Auktion abgeschlossen ist!

Sagen Sie Hallo.

Sie haben eine Projektidee, die Sie mit uns besprechen möchten? Das trifft sich gut. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!