Vom Zeitalter der Krisen und Chancen...

Als Manager:in fragst Du Dich wie das alles weitergehen soll...

Wie kann unser Geschäftsmodell der Zukunft aussehen?

  • Wie kann es uns gelingen, den Dingen wieder ihren Wert zu geben?
  • Wie gelingt ein Gleichgewicht aus Kundenbedürfnissen und den planetaren Grenzen?
  • Wie gelingt es uns, die Begeisterung der (jungen) Menschen zu gewinnen?
Begeisterung

Als Leader:in fühlst Du Dich alleine mit der Frage ...

Wie kann es mir gelingen, die längst notwendige Veränderung einzuleiten?

  • Wie kann ich sicherstellen, dass meine alltäglichen Entscheidungen in die richtige Richtung führen?
  • Wie kann es gelingen, mein ÖkoSystem für die Veränderung zu gewinnen?
  • Wie kann es gelingen, Räume für persönliches Engagement aufzumachen?
Tun

Das Zeitalter der Krisen und Chancen!

Wir sind in einem neuen Zeitalter angekommen, das ein neues Mindset und neue Verhaltensweisen von uns fordert. Es ist und bleibt ein Dauerzustand, dass wir mehrere fundamentale Krisen parallel meistern (müssen). Jede einzelne dieser Krisen (Klima Notstand, Pandemie, Krieg, Hungersnöte, ...) fordert uns auf, unsere Werte und Gewohnheiten neu zu denken und zu definieren.

Was genau macht dieses Zeitalter so herausfordernd?

  1. Es gibt kein Zurück mehr: es ist uns "gelungen", die planetaren Grenzen auszureizen, was unumkehrbare Effekte in unserem ÖkoSystem auslöst. Wegschauen oder Hoffen bringt also nichts mehr, wir müssen uns als Kollektiv von unserem aktuellen Zusammenleben und Wirtschaften verabschieden und uns neu erfinden!
  2. Eine:r alleine kann unsere Probleme nicht lösen: Angesichts der Komplexität dieser Herausforderung(en) braucht es die "Power der Vielen", um unterschiedliche Bilder für unsere Zukunft zu malen. Die Politik bekommt die Aufgabe, den Rahmen dafür zu setzen und uns Raum dafür zu geben, Zukünfte zu entwickeln.
  3. Wir sitzen alle in einem Boot! Angesichts der Globalisierung und der Erreichung der planetaren Grenzen gibt es keine Insellösungen mehr für Regionen, Staaten oder Unternehmen. Das ist auch die große Chance, dieses Zeitalters: Jetzt kann es uns gelingen, als weltweites Kollektiv unser Zusammenleben und Wirtschaften in ein neues, menschliches Level zu bringen. Um endlich die Ausläufer des Industriezeitalters, in der wir als Menschen "maschinen-ähnlich" als Ressourcen im Einsatz waren, in ein neues, gutes Leben für alle zu transformieren.
alle in einem Boot

Wir sitzen alle in einem Boot...

Was braucht es, um diese Herausforderungen zu meistern?

  • Herausforderungen als Chance annehmen: in jeder Krise liegt die Chance, Dinge neu zu gestalten. Kritisch hinzusehen, auf was wir im täglichen Hamsterrad verzichten und wovon wir uns mehr wünschen. Um uns unterm Strich wirksamer im Kollektiv einzubringen. Jetzt gilt es, die Superkraft des Wachstumsmindsets auszubauen, die Freude über Probleme und die Chance, diese zu lösen!
  • Gelegenheiten, um Neues auszuprobieren und dabei zu lernen! Die Freude am Entdecken und Experimentieren. Auch wenn wir noch nicht wissen, wie die Lösung aussehen kann. Das erfordert gänzlich andere Systeme des Bewertens und Belohnens, als wir sie heute pflegen. In Ausbildung, Jobs und unserem Miteinander.
  • Die Ermutigung, Zukunftsbilder zu malen: im Tun und ich möchte fast sagen Spielen mit der Zukunft machen wir Erfahrungen, die uns auf neue Ideen bringen, die wir aus dem Alltag, raus schlicht und einfach nicht denken können. Denn unser Hirn kann nur unter Einbezug unserer Gegenwart in die Zukunft denken.
Hängematte

Neues ausprobieren, aus der Komfortzone gehen...

Unser Beitrag zum Meistern des neuen Zeitalters

  1. Zukunfts-Fitness-Trainings in unterschiedlichen Levels
  2. Experimentieren mit Zukunftsbildern in der Produkt- und Service Werkstatt
  3. Future (Erlebnis) Design, um Zukünfte zu erleben - im Heute
  4. BotschafterInnen Programme, um Zukunft nachhaltig zu entwickeln. An der Basis.
2022-12-13 AMB Infografik Zukunft entwickeln_2

Unsere Antwort auf das Zeitalter der Krisen und Chancen