Premiere der Heartbeat Sessions

Auf der Bühne: Das ambuzzador Growth Marketing Team! Wir entwickeln Methoden zur zielgerichteten Nutzung von Social Media mit Business Impact. Beispielsweise Community Design Thinking , damit wird schnell klar, was in der Community resonanzfähig ist. Diese businessrelevanten Insights können dann gezielt hochskaliert werden.

Wie lässt man diese Methode jetzt aber unsere Partner und KundInnen ausprobieren? Dazu eignet sich doch am besten die Musik – wer sich noch an die Anfänge von Facebook erinnern kann, weiß natürlich, dass man früher statt „Gefällt mir“ auf „Fan werden“ geklickt hat. Social Media ist eben wie Musik : Es gibt Botschaften und Geschichten, direkte Fan-Resonanz, Verstärker … Auf unserer Heartbeats-Bühne stand Social Media Editor und Musiker Philipp Krikava in der Rolle der Marke. Gemeinsam mit Fanny Hecht und Feli Kilga arbeitet er sich durch Fragen ans Publikum an den perfekten Song heran (spoiler: Es ist nicht Wonderwall … aber mindestens genauso gut!).

In der Simulation werden den Gästen die zwei wesentlichen Eckpunkte näher gebracht: Es braucht die richtige Methode , die mit viel Gespür eingesetzt wird.

  • Anhand von Conversation Designs von einer offenen Fragestellung immer tiefer in Konversationen mit Einzelpersonen gehen.
  • Die gewonnenen Insights transparent festhalten und auf Basis der langjährigen Erfahrung mit Communities entscheiden, wie die Erkenntnisse priorisiert und für die gesamte Community skaliert werden können.

Schon lange vor dem Facebook Datenskandal war klar: Social Media Plattformen sind keine Datenfarmen , sondern der 24/7 Draht zum (potenziellen) Kunden. Nutzen wir ihn, und verlassen wir uns auf unser Herzklopfen, wenn sich die Community auf eine Unterhaltung einlässt und ihre (versteckten) Leidenschaften mit uns teilt. Das verstehen wir unter Community Design Thinking!

Danke für die Fotos Michael Winkelmann!