Neues Jahr, Neues Arbeiten! Teil 2

Warum es 2017 Zeit für unternehmensweite Veränderung ist und was es bringen kann.

Dienst nach Vorschrift ist anders.

Apropos Augenhöhe. Damit das Neue Arbeiten sein volles Potenzial entfalten kann, liegt es an jedem Einzelnen, sich individuell einzubringen.

Ehrlich sagen, was funktioniert und was nicht, womit man kann und womit nicht & auch einmal vom eingeschlagenen Pfad abrücken. All das muss möglich sein, damit wir uns im Tun kontinuierlich weiterentwickeln . Und damit die Tools uns dienen und nicht umgekehrt. Oberstes Scrum Gebot dabei: ausprobieren an kleinen Einheiten, nicht diskutieren. :-)

Seitens der Teammitglieder braucht es hier ein neues Verständnis der jeweiligen Rolle: von der Pflichterfüllung zur Gestaltung, vom Zuarbeiten zum Verantwortung übernehmen. Dies ist auch eine Herausforderung auf Leadership-Ebene. Denn dieser hohe Level an Eigenverantwortung, Flexibilität und Agilität seitens der MitarbeiterInnen kann nur aufrechterhalten werden, wenn die Basis stabil ist und eine Atmosphäre des Vertrauens und der Wertschätzung herrscht.

So arbeiten wir im Neuen Arbeiten auf Kundenseite.

Wenn wir mit Unternehmen arbeiten um Social Collaboration in ihre Organisationsstruktur integrieren, ist es unser Ziel, crossfunktionales Arbeiten in Echtzeit möglich zu machen. Ein praxisnahes Beispiel ist die myAustrian Social Media Task Force , die wir gemeinsam mit Astrid Wecht, Social Media Managerin Austrian Airlines, vor fünf Jahren ins Leben gerufen haben. Ein Rückblick …

1 Stunde statt 2 Tage Reaktionszeit.

2011 öffnete Austrian Airlines ihre Social Media Kanäle. Bald stellte die große Anzahl von Community-Anfragen die Redaktion vor eine große Herausforderung: Ein Drittel aller Anliegen konnten nicht via FAQs beantwortet werden und komplexe Themen benötigten durchschnittlich zwei Werktage interne Bearbeitungszeit. Der Bedarf war eindeutig: Die Kommunikationswege mussten vereinfacht werden.

In nur drei Monaten war die Austrian Social Media Task Force einsatzbereit. 50 MitarbeiterInnen aus unterschiedlichen Fachabteilungen arbeiten mittlerweile das fünfte Jahr erfolgreich zusammen um auch die individuellsten Kundenfragen beantworten zu können, beispielsweise „Welche Schriftart ist die Registration auf euren Flugzeugen?“. 25% aller Anfragen werden nun schnell und zuverlässig von der Task Force beantwortet; die Reaktionszeit beträgt maximal eine Stunde.

Fazit:

Das Neue Arbeiten ist mehr als ein Buzzword. Das Neue Arbeiten ist die Basis einer jeden Organisation , die die digitale Transformation als Motor für ihre Weiterentwicklung nutzt. Diese gilt es nun im neuen Jahr auszubauen. #makeitwork

Lassen Sie sich beraten, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!