Nachlese: Das ambuzzador Open House am 25.6.2020

Am 25.6.2020 war es soweit: Unser erstes virtuelles Open House Event ist über die Bühne gegangen. Der Andrang war groß, knapp 40 TeilnehmerInnen tummelten sich in den vier live Sessions in Zoom und Miro, alle der Frage gewidmet: „Wie gelingt das „neue Normal“ in Zusammenarbeit und Führung?“

Im Austausch zeigte sich deutliche Erleichterung über den mittlerweile vertrauteren Umgang und die gestiegene Akzeptanz für iterative Arbeitsweisen, Digitale Tools und dem Ausbau der persönlichen Online Präsenz für den Ausbau von Kontakten, Neues Business und Agenda Setting. Drei Themen erwiesen sich als Kernthemen für die kommenden Monate:

  1. Der Aufbau der „Digitalen Intuition“ im Führen und Zusammenarbeiten, als Ersatz des persönlichen Kontakts. Eine Herausforderung, die Teams und Ihre Leaders besser heute als morgen angehen, um neue Formate zur Zusammenarbeit zu entwickeln. Gerne stellen wir Ihnen im Rahmen einer Schnupperstunde unsere Methodik dazu vor!
  2. Der Ausbau der institutionalisierten Innovationskraft, um auch als große Organisation rascher mit dem sich permanent verändernden Umfeld in Resonanz gehen zu können: mit neuen Angeboten, Formaten und Geschäftsmodellen.
  3. Die Erhöhung der eigenen digitalen Strahlkraft, um auch in Zeiten der Distanz rund um die eigenen Herzensthemen im Austausch zu bleiben und neue Chancen zu eröffnen!
Open_House.PNG

Knapp 40 Teilnehmer fanden sich zum virtuellen Open House ein und erlebten 4 intensive Sessions.

Sie haben den Termin verpasst? Schon am 21. Juli gehen wir in die 2. Runde. Hier anmelden!

Hier finden Sie die Themen und unser Angebot im Überblick, wir freuen uns auf intensiven Austausch und Nachgespräche dazu!

Neues Führen und Zusammenarbeiten 
(J. Gasteiger und Thomas Bauer, OMV / S. Hoffmann, F. Kilga, Bernhard Sieber)

Seit 11. März dieses Jahres ist unser Arbeitsalltag gekennzeichnet von einer Mischung aus Homeoffice, virtuellem Zusammenarbeiten und analogem Aufeinandertreffen - oft in Mischformen. Wie man sich in diesem Kontext neue Formate der Führung und des Zusammenarbeitens erarbeitet, um gesetzte Ziele in volatilen Zeiten effizient und freudvoll zu erreichen, zeigte sich u.a. am Bsp. der Virtuellen Kantine.

Sie sind interessiert am Neuen Führen und Zusammenarbeiten? Hier geht es zu unserem Angebot, hier zu einem Termin mit Josef Gasteiger und/oder Felicitas Kilga.

ambuzzador Open House Mainboard

Session #1 stellte einen geschmackvollen Case für interne Kommunikation und die kulturgerechte Einführung neuer Tools vor: Die Virtuelle Kantine!

Innovation im Zeitalter der Verletzlichkeit: wie beherzte Markttests Kreativität entfesseln und damit risikominimierte Innovation im volatilen Umfeld ermöglichen.
(S. Schwaha und Alexander Krisch, UNIQA)

Wie eine “Produkt- und Service-Werkstatt” zur iterativen Entwicklung Ihre Innovationskraft stärkt, demonstrierten Stefan Schwaha und Alexander Krisch am Beispiel der Weiterentwicklung der UNIQA Vital Coaches. Schlüsselerfolgsfaktor sind ressourcenschonende Markttests mit Fokus auf „das Wesentliche“, um in Zeiten der unplanbaren Veränderungen risikominimiert zu innovieren

Sie sind interessiert am Aufbau Ihrer eigenen Produkt- und Service Werkstatt? Hier geht es zu unserem Angebot, hier zu einem Termin mit Stefan Schwaha.

ambuzzador Open House Session Innovation

Innovation im Zeitalter der Verletzlichkeit. Session #4 zeigte, wie man schnell und unkompliziert erste Gehversuche in Innovation schaffen kann, ohne die Organisation zu überfordern.

Social Media RELATIONS: Wie Führungspersönlichkeiten und MitarbeiterInnen mit persönlichem Agenda Setting zum Unternehmens Erfolg beitragen.
(J. Gasteiger und E. Möseneder, ambuzzador)

Damit Kommunikation online strahlen kann, braucht es Führungspersönlichkeiten, die die Vision persönlich vorantragen, unterstützt von der Glaubwürdigkeit und Reichweite der MitarbeiterInnen.

Sie sind interessiert am Ausbau Ihrer Social Media RELATIONS? Hier geht es zu unserem Angebot, hier zu einem Termin mit Josef Gasteiger und Eva Möseneder.

ambuzzador open house Digitales Charisma

Wie gelingt es, die eigene Strahlkraft auch digital (auf LinkedIn) spürbar zu machen? Damit setzte sich Session #3 auseinander.

Im Anschluss traf sich rund die Hälfte der TeilnehmerInnen im Ruderverein Friesen an der Alten Donau um mit genügend Abstand und ambuzzador Mund- und Nasenschutz den persönlichen Fokus und die Strahlkraft für das eigene Zukunftsprojekt zu entwickeln, bei Yoga und Meditation mit Astrid Wecht oder einem Flow Moment im Ruderboot mit Bernhard Sieber.

Angeleitet von Sabine Hoffmann, die damit den Prototyp für einen neuen Geschäftszweig präsentierte, in dem sie künftig Menschen bei ihrer persönlichen Potenzial Entwicklung entlang der in Zeiten von Corona und Klimakrise notwendig gewordenen, nachhaltigen Transformationen ihres Business begleitet.

ambuzzador Open House Alte Donau

Als Abschluss gab es noch ein Programm zur Selbstentwicklung an der Alten Donau.

ambuzzador Open House

Im Anschluss wurde ausgelassen gefeiert, an einem lauen Sommerabend, mit freundlicher Unterstützung von Stiegl und Almdudler! #Prost

Ein Fotoalbum findet sich hier. Wir freuen uns über die Fortsetzung unseres Austauschs, viele neue Ideen und Projekte und auf ein baldiges Wiedersehen – vielleicht schon am 21. Juli.