Lasst uns gemeinsam Zukunftsbilder malen!

Spürst Du auch dieses unangenehme Gefühl im Bauch, dass nichts mehr so ist, wie es mal war? Dass Du kaum noch einschätzen kannst, was auf Dich zukommt und wie wir am besten damit umgehen?

Das Klima spielt verrückt, einfache Gewitter werden zu verheerenden Unwettern, Städte werden unbewohnbar, Seen trocknen aus. Wir haben mit unserem Lebensstandard und unserer Art zu wirtschaften ausgereizt, was vorhanden ist auf diesem Planeten!

Und das, was vor uns steht und wir lösen müssen, erscheint RIESENGROSS und wir fühlen uns zu klein und unbedeutend, um an der Situation etwas zu verändern. Da ist es manchmal einfacher, sich in den gewohnten Alltag zu verkriechen und zu hoffen, dass das alles wieder gut wird - weil es doch nicht so schlimm ist oder weil sich andere drum kümmern. Schließlich müssen wir so viele Krisen zugleich meistern, das bleibt keine Zeit, um an der Zukunft zu arbeiten oder gar zu träumen.

Container

Unerschrocken Zukunftsbilder malen.

Und dann gibt es Tage - kennst Du die? - da siehst Du plötzlich die Chancen, die in dieser Situation liegen. Die Chance, Dinge zu verändern, die ohnehin längst geändert gehören. Dinge in Deinem Leben, für Deine Kinder, für Dein persönliches Umfeld. Du siehst plötzlich, wo Du Dinge anders machen und etwas bewirken kannst. Und das fühlt sich verdammt gut an, oder? Die Macht wieder zu Dir zurückzuholen, Dein Schicksal nicht in die Hände anderer zu legen.

Emma

Der erste Schritt ist manchmal das, was sein muss - schließlich gibt es ja schon Regularien, die uns als Unternehmen, aber auch als Individuen in die Pflicht nehmen, für unseren ökosozialen Fingerabdruck einzustehen.

Und dann packt Dich der Ehrgeiz und Du willst mehr als das bewegen. Ja und dann wirds herausfordernd. Du gehst voller Euphorie Dinge anders an und dann bemerkst Du, dass das alles nicht so einfach ist, wie Du Dir das vorgestellt hast. Dass man mit Öffis dann und wann viel zu spät oder gar nicht ans Ziel kommt, dass Dir Zahlen/ Daten und Fakten fehlen, um z. B. Energie zu sparen, dass natürliche Bauweisen wie Holz und Lehm da und dort nicht "der Norm" entsprechen, dass ein Urlaub in Österreich auch bei 15 Grad und Regen enden kann, dass ein Grad weniger in der Wohnung ungemütlich sein kann ...

Genau dafür braucht es Vorbilder und Wegbegleiter*innen, die Dir neue Perspektiven zeigen und diese neuen Erfahrungen als freudvolle Lernerfahrungen gestalten. Und genau dafür treten wir hier an! Ich persönlich als Life Trust Coachin, ambuzzador als Zukunftsentwicklerin und Empower This Planet, um Menschen zu verbinden und zu inspirieren.

Design Sprint

Gemeinsam Zukunftsbilder entwickeln.

"Ich hole euch, wenn ich gute Zutaten habe und noch nicht weiß, was draus werden kann.", hat ein Kunde zu uns gesagt. Besser können wir nicht beschreiben, was wir als ambuzzador möglich machen wollen: Mit kreativen und spielerischen Methoden in einem sehr strukturierten Rahmen in unglaublich kurzer Zeit neue Ideen entwickeln und auch gleich ausprobieren. Immer unter Einbeziehung von Kunden, Partnern, aber auch Abteilungen, mit denen man normalerweise nicht direkt zusammenarbeitet. Auf allen Ebenen einer Organisation. An unkonventionellen Orten. Jedenfalls nicht im Meeting Raum. 😉

So kommt garantiert was raus, was bis dahin nicht möglich schien. Und das gibt Teams und Projekten so unglaublich viel Selbstvertrauen. Den Mut, Dinge auszuprobieren, auch wenn noch nicht 100% sicher ist, ob sie funktionieren werden.

Dafür gehen wir am Start gemeinsam an den Ort des Geschehens, um ein Gefühl dafür zu bekommen, worüber wir reden. Wir tragen Post aus, schauen beim Kochen über die Schulter, sind in Verkaufsgesprächen dabei, klettern in Feuerwehrautos und pflanzen Bäume und dann werden wir dort aktiv, wo wir Potenzial für eine Veränderung wittern.

Teams werden unglaublich fantasievoll und sind kaum mehr zu stoppen, die Zukunft zu entwickeln. Haben dann auch keinen Bock mehr auf "die Linienorganisation", auf das, was wir Optimierung und Effizienz nennen.

Dann startet die eigentliche Herausforderung, Bewährtes infrage zu stellen und Stück für Stück zu verändern. Ohne die Starterenergie zu verlieren.

Baum pflanzen

Beim Bäume Pflanzen im Rahmen eines Botschafter:innen Programms

Warum sich das alles lohnt?

  • Für das unglaublich gute Gefühl, wenn man Dinge wieder selbst in der Hand hat und tatsächlich einen Unterschied macht.
  • Für das Gefühl, als Team unbesiegbar zu sein.
  • Und für das gute Gewissen, gegenüber unseren nachfolgenden Generationen alles gegeben zu haben, um das wieder gut zu machen, was wir bis hierher verbockt haben!

Bist Du bereit?