Dell EMC: Digitale Transformation in der DNA.

Dell EMC ist ein international agierender Informationstechnologiekonzern. Aus dem klassischen B2B Marketing kommend, setzte das Unternehmen früh auf Digitale Business Transformation und wählte mit ambuzzador an der Seite Social Media als integrierendes Tool für zeitgemäßes B2B Marketing.

Die Geschichte

Spätestens seit dem Zeitalter von Big Data haben sich die Anforderungen an einen IT Konzern wie EMC2 (2012, heute: Dell EMC) geändert. Das klassische B2B Sales funktioniert nicht zuletzt aufgrund neuer Ansprechpartner (früher IT-Abteilung; heute CIO oder Vorstand) nicht mehr.

Martin Micko, damals Marketing-Leiter der TEEAM-Region (Turkey - Eastern Europe - Africa - Middle East) erkannte das Potenzial der neuen Medien als integralen Bestandteil: B2B-Marketing auf Social Business Plattformen. Neue agile Formen und Kanäle müssen verwendet werden, MitarbeiterInnen trainiert und agil fit gemacht werden, um die neuen Chancen entsprechend zu nutzen. Ein langfristiges Projekt mit vielen verschiedenen Ebenen - und Ländern - beginnt!

ambuzzador_case-study_dellemc-logo

Die Lösung

Es braucht ein Konzept, das sich in der Durchführung bewährt und trotzdem agil genug bleibt, den Motor weiter anzutreiben. Es geht hier um nichts Geringeres als B2B-Marketing, das völlig neu gedacht werden muss. Revolutionär ist das nahtlose Zusammenspiel von Marketing, Sales und PR. Die Social Media erzählen Geschichten, mit denen jedeR einzelne Sales MitarbeiterIn Termine lancieren und auch bespielen kann. Das wird von punktueller PR Arbeit unterstützt. Danach wächst das Projekt organisch weiter, immer mit dem Anspruch, agile und innovative Momente voll auszunutzen.

Mit (anfangs nur) dem Sales- und Marketing-Team von EMC2 TEEAM Region konstruiert ambuzzador eine Content-Strategie, die drei verschiedene Kanäle bedient. Dabei werden die unterschiedlichen Ebenen an Dialoggruppen bedient, die entsprechend sehr unterschiedliche Anforderungen an die Kommunikation haben.

ambuzzador_case-study_dellemc-team

Ergebnis

Mehr und mehr MitarbeiterInnen begeistern sich für das Projekt. Ein wunderbares Beispiel ist Karin Richman, Executive Assistant, die mit dem Ziel ins Projekt einsteigt, ihren Sohn an Twitter-Followern zu überholen. Ein paar Jahre später ist Karin Richman von der Digital-Einsteigerin zur Expertin und Bloggerin gereift. Ach, und ihren Sohn hat sie mit über 2.800 Followern längst überholt.

Andere Länder folgen dem Beispiel Österreichs. Nach Südafrika und den VAE auch Saudi Arabien, Tschechien, Polen, die Türkei, schließlich auch die Schweiz und Nigeria. Aus dem Setup des Projekts kreiert ambuzzador einen Plug&Play-Prozess, der in bisher 24 Ländern weltweit binnen kürzester Zeit implementiert und erfolgreich etabliert werden konnte. Neben Employee-Advocacy, Social Champions entstehen zahlreiche weitere Projekte in drei verschiedenen Regionen (Westeuropa, Mittel- und Osteuropa, Naher-Osten-Afrika).

ambuzzador_case-study_dellemc-mapfull

Es lohnt sich, an dieser Story dranzubleiben, denn sie hat ja gerade erst begonnen…