Das Growth Mindset Experiment: Teil 2 – Der Selbstcheck

Experimente sind Herausforderungen. Sind Sie bereit ein Experiment zu starten, haben Sie einen Vorteil bereits in der Tasche: Das entscheidende Commitment zur Selbstverantwortung. Starten Sie jetzt!

Zuerst der Selbstcheck:

  1. Bin ich offen und bereit für eine Haltungsänderung?
  2. Bin ich bereit zu akzeptieren, dass ich nicht (immer) alles weiß?
  3. Bin ich mir darüber im Klaren, dass komplexe Systeme nicht allein durch mich steuerbar sind?
  4. Bin ich bereit „wie ein Narr“, unerschrocken aber weder leichtsinnig noch blind, ergebnisoffenen Vorhaben Raum zu geben?

ACTION 1

Haben sie alle Punkte mit JA beantwortet und suchen nach Begleitung in diesem Prozess? Wir gratulieren!

Formulieren Sie Ihr Vorhaben als Experiment, werden Sie es unweigerlich anders als gewohnt angehen. Beobachten Sie, ob und was sich in ihrer Selbstwahrnehmung ändert, wie Sie über sich, über Herausforderungen, über Chancen und Erfolge denken. Sie werden eine Ausweitung Ihrer Handlungskompetenz erleben.

Machen Sie noch heute mit uns einen Termin zu einem Co-Working aus.

ACTION 2

Haben sie mindestens 2 Punkte mit JA beantwortet und würden gerne mehr dazu erfahren? Nutzen Sie jetzt unser Angebot und planen Sie mit uns Ihre Roadmap für ein agiles 2019! Damit Ihre guten Vorsätze für das neue Jahr nicht bloß Vorsätze bleiben und Sie und Ihr Team gerüstet sind für sich zwischendurch verändernde Rahmenbedingungen. Ein gemeinsames Ziel, das Erforschen des Growth Mindset und ein gemeinsames Verständnis zum neuen, agilen Zusammenarbeiten: Starten Sie Ihre agile Reise!

Experimente sind eine sehr individuelle Angelegenheit. Es gibt kein Rezept, denn das wäre das Gegenteil von „experimentieren“. Daher gibt es kein Richtig oder Falsch, nur viele Gründe „es“ einfach „anders“ zu machen.

ambuzzador_blog_growth-mindset-experiment_2_2.jpg

Das Growth Mindset Experiment & Customer Centricity

Selbstexperimente können auch produktiver machen, sei es in der Arbeit, in der Weiterbildung oder auch bei der Organisation privater Angelegenheiten.

Jene Experimente, die uns helfen, unsere alltäglichen Gewohnheiten zu verändern, sind die nachhaltigsten. Denn das Aufbrechen alter Muster oder die Gestaltung neuer Routinen hat oft unterschätzten Einfluss auf unser Hier und Jetzt. Darüber hinaus können sich ungeahnte Vorteile über die Folgemonate hin zu lebenslangem Impact kristallisieren.

It easy to think what I could do or should do. It’s even easier to say what people could do or should do. Fear is robbing us of many potential outcomes. But most more important it robs us the experience.

Beginnen wir, uns über Selbstexperimente auf dieses neue Mindset einzulassen, greifen wir automatisch auf Erfahrungen und Meinungen zurück. Im Prozess der Durchführung werden wir unweigerlich feststellen, dass die besten Tipps und Tricks anderer schlussendlich für uns persönlich „funktionieren“ müssen, wenn sie uns den Vorteil einer erweiterten Handlungs- und Entscheidungskompetenz bringen sollen. Ausweg aus dem Dilemma nach Anthony Burgess: „I didn’t think; I experimented.“

Tipp

„Logbuch: Probieren geht über Studieren“: Das Experiment festhalten! Ein Überblick über den Fortschritt und Ihre aktuelle Lage. Das motiviert, gibt Halt und wertvolle Referenz - auch noch Jahre später.

Vom Selbstexperiment zur Kulturentwicklung

Über Experimente werden wir zu Experten für Veränderungskompetenz. Denn in einer exponentiell an Komplexität zunehmenden Welt wird spezifisches Fachwissen von Eigenschaften wie Problemlösungskompetenz oder geschulter Intuition abgelöst werden.

Das Gute an Experimenten? Sie haben einen gewissen Effekt: Hat man einmal klein begonnen, wächst der Ehrgeiz für größere Experimente. Achtung: Es könnte sich ein dezenter Suchtfaktor einstellen. Bis dahin lässt sich durch Experimente Vieles erlernen, das mit Fähigkeiten eines Experten verglichen werden könnte - mit Experten für Zukunftsfähigkeit.

Nicht umsonst heißt es, Experimente erweitern den Horizont. Exploration, unerwartete Erfahrungen oder Erkenntnisse, sowie Offenheit und Teamgeist heben Ihr Bewusstsein auf eine neue Ebene und führen in neue Wahrnehmungs- und Handlungsräume, zu welchen anderen Menschen der Zugang fehlt. Diese Erfahrung, diese Haltung wird früher oder später von Ihnen über die Vorbildwirkung auf andere Menschen überschwappen.

Sie können dieses Phänomen unterstützen, indem sie das Experimentieren als DAS Tool zum kontinuierlichen Gestalten und Lernen nutzen und ihm in ihrem Unternehmen Raum verschaffen. Getan ist dies nicht an einem Tag, es ist ein Prozess.

ambuzzador begleitet sie gerne auf diesem Weg. Mit unserer Erfahrung aus vielen Experimenten mit dem Digitalen Zeitalter.