Auf die nächsten 15 Jahre!

Auf die nächsten 15 Jahre!

Wer je mit ambuzzador Berührungspunkte hatte, kennt das Team rund um Sabine Hoffmann, Stephanie Ogulin und Stefan Schwaha als innovative, neugierige Digitale Strategen und Praktiker, die gemeinsam mit ihren Kunden und Partnern stets Pionierprojekte in die Welt bringen. Ganz in diesem Stil wurde gefeiert: in einem Growth Camp übten sich Kunden, MitarbeiterInnen und Partner u.a. in Rudern mit Bernhard Sieber und Graffiti Sprayen zur Digitalen Zukunft Österreichs.

ambuzzador_beim_frowth_camp.jpg

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden Kunden und ehemalige Kunden mit Awards in 5 Kategorien ausgezeichnet…

Digital Fitness Athlet

Unternehmen, die ihre Teams nachhaltig fit für den Umgang mit Digitalen Medien gemacht haben. Ausgezeichnet wurden Petra Spörker für EMC Computer Systems Austria GmbH, Mondi Paper Sales GmbH, Claudia Handl für Pfizer Corporation Austria Gesellschaft m.b.H. und TERRA MATER Factual Studios GmbH.

Diital_Fitness_Athlet_Award.jpg

Digital Business Prototyper

Pioniere, die digital neues Business auf die Beine stellen. Ausgezeichnet wurden Samuel Heger für CleverTogether von Austrian Airlines AG und Julia Ehgartner für UNIQA Österreich Versicherungen AG

Digital_Business_Prototyper_Award.jpg

Social Media RELOADER

Marken, die mit ihren Social Media Aktivitäten die Performance nicht scheuen. Ausgezeichnet wurden die NOVOMATIC AG, Marion Gruber für Nespresso Österreich GmbH & Co OHG, Markus Pilsl für OMV Aktiengesellschaft und Michael Pollaschak für Austrian Airlines AG.

Social_Media_Reloader_Award.jpg

Community Lover

Marken für die der Aufbau ihrer Community im Vordergrund der Social Media Aktivitäten steht. Ausgezeichnet wurden die Stieglbrauerei zu Salzburg GmbH, Almdudler Limonade A.&S Klein GmbH, Bacardi-Martini GmbH, Michael Friedmann für Rosenbauer International AG und Mila Heisler für Tele2 Telecommunication GmbH (heute Hutchison Drei Österreich).

Community_Lover_Award.jpg

Agile Business Transformer

Organisationen, die agiles Arbeiten erfolgreich in Projektteams praktizieren. Ausgezeichnet wurden Karin Stöger und Eva Krüger für A1 Telekom Austria AG.

Agile_Business_Transformer_Award.jpg

Sabine Hoffmann erinnert sich … 2004: Wie alles begann…

Am 1.9. vor 15 Jahren war ich aus einer Woche Urlaub zurück… wollte mir Zeit nehmen, um in Ruhe zu gründen, mein Angebot zu formulieren, dem Kind einen Namen zu geben…. Da kam ein Anruf von Claudia Winkler, damals A1: „wir haben Budget für eine Jugendkampagne, für das wir keine passende Agentur gefunden haben… bitte komm´ vorbei mit Deinem Buzz Marketing Angebot. Wir brauchen einen neuen, innovativen Ansatz, der die Zielgruppe einbindet, um Österreichs Universitäten für A1 XCITE zurück zu erobern!“

Gesagt, getan. Wir haben gemeinsam mit Studierenden in Trendscout Workshops gemeinsam mit A1 die Eroberung der Herzen an Österreichs Universitäten geplant und ausgeklügelt. Um in weiterer Folge Studierende als Marken Botschafter zu engagieren und verrückte Aktionen wie Speck grillen (als Seitenhieb auf tele.ring), Weinbergschneckenrennen & Co zu inszenieren. Um das Image von A1 nachweislich und nachhaltig in der Zielgruppe der Studierenden aufzubauen.

Eva Dellago und ich haben ambuzzador gestartet, ohne Namen noch, der ist Eva im Laufe des A1 Projekts eingefallen – lag er doch so nahe, angesichts der Tatsache, dass wir an einem Brand Ambassadoren Projekt gearbeitet habe. Ein Hoch auf Eva, an unserem Namen und all´ seinen Variationen – von ambuzz[:buzz]ador bis Am Wassertor - haben wir bis heute große Freude!

Unser Weg hat uns aus den Untiefen der Zielgruppenarbeit 2008 direkt in Social Media katapultiert, wo wir unser Verständnis für die Interaktion mit Communites zu Realtime Content Marketing kultiviert haben. Der Mann, der uns dazu animiert und gefördert hat war Manfred Gansterer, damals Media Saturn Österreich. Gemeinsam mit Manfred, waren wir schneller als so manche Online Redaktion Österreichs! Ich sage nur: Sepp Platter 😉

Realtime ist das Stichwort, das uns seither fasziniert – wie können Unternehmen diese 24/7 Verbundenheit mit ihrem Umfeld nutzen, um den entscheidenden Unterschied zu machen. In Kommunikation und Kundenerlebnis. Das hat uns im Jahr 2012 dazu animiert, die Digitale Fitness von Organisationen näher unter die Lupe und dann konkret in Angriff zu nehmen. So manch einer erinnert sich vielleicht mit Freude oder Schrecken an unsere Social Fitness Breakfast mit Yoga 😊

Was wir dabei entdeckt haben, ist die Super Power von Social Media, ganze Unternehmen zu verbinden und in Echtzeit reaktionsfähig zu machen. Vorzeigebeispiel bis heute ist die Austrian, wo MitarbeiterInnen aus über 60 Abteilungen innerhalb einer Stunde ihren Beitrag zu den Digitalen Agenden leisten können und das auch tun.

Wir wären nicht ambuzzador, hätte uns dieses Phänomen, Corporates in Echtzeit interdisziplinär handlungsfähig zu machen, nicht zur nächsten Frage angespornt: der Frage, ob das auch für Innovationsprozesse möglich ist… also haben wir uns in die Ausbildung begeben, von 2013 bis heute haben wir uns mit vielen neuen Dingen vertraut gemacht… Change Management, Design Thinking. Scrum, Leading Digital Innovation and Transformation, Positive Leadership, Holacracy, Artificial Intelligence, Service Design, …

Und heute? Begleiten wir Unternehmen dabei, ihre meist digitalen Zukunftsprojekte auf Schiene zu bringen:

  • wir co-kreieren Digitale Produkte als Prototypen,
  • führen Teams zu interdisziplinären, datenbasierten, kreativen Höchstleistungen und
  • skalieren diese neuen Produkte oder Plattformen kommunikativ in Digitalen Medien, um die max. Performance rauszuholen.

In diesem Sinne: ein großes Dankeschön an alle WegbegleiterInnen als MitarbeiterInnen, Partner und Kunden. Danke dafür, dass wir gemeinsam diese Welt in Bewegung bringen und gestalten. Im Sinne eines menschlichen Digitalen Zeitalters 😊.“