5 Gründe, warum 2021 ein gutes Jahr wird

Zum Ende eines Jahres blickt man gerne zurück. Ich habe mich entschlossen, einen Ausblick auf 2021 zu verfassen. Zum Ausklang dieses Jahres 2020. Einem Jahr, in dem ich so viel über mich, über Leadership und das digitale Potenzial gelernt habe. Ein Jahr, in dem ich gemeinsam mit meinem Team über mich hinaus wachsen durfte und musste. Mit meinem unverbesserlichen Optimismus blicke ich auf ein 2021, das die Früchte dieses persönlichen Wachstums bringen wird - wir müssen es nur erlauben.

Interesse mit uns den Ausblick auf 2021 live zu diskutieren? Hier geht es zu unserem virtuellen Event am 15.01.2021.

Die Souveränität in der Unsicherheit gefunden

11. März 2020: Finally mussten auch wir in Österreich der Realität ins Auge sehen. Die Natur hat die Macht an sich gerissen, wir mussten uns zurück ziehen. Isolieren. Um dem Virus, gegen den wir nichts ausrichten können, die Kraft zu nehmen. Aus Angst haben wir das gemacht. Zu Beginn. Sehr schnell haben wir dann ein großes Wachstumspotenzial darin erkannt: die weltweite Solidarität, gleichzeitig unsere Geschwindigkeit zu reduzieren. Die Chance, sich auf die Stärken der Menschheit zu besinnen: unsere Empathie und Kreativität.

Sich auf die eigenen Superkräfte zu besinnen ist ein wesentlicher Faktor der Resilienz, um tiefgreifende Krisen zu meistern.
Für uns als ambuzzador hieß das innerhalb von 10 Tagen unser Workshop-Angebot, wie etwa Design Sprints, Trainings und CoWorkings in die Digitale Welt zu übertragen. In Miro und Co. Spielerisch, um nicht im Video Call Wahnsinn unterzugehen. Heute, 9 Monate und 3 Lockdowns später fühlt es sich unglaublich normal und routiniert an. Wir sind daher bereit für die nächste Innovation im (kreativ) Zusammenarbeiten. Digitale Räume gewinnen an Bedeutung - jetzt geht es darum, diese neu und als Erlebnis zu gestalten und als Orte der Kreativität zu bespielen. Wir sind drauf und dran, solche Räume zu designen und freuen uns über jedeN der mit uns gestaltet. :-)

ambuzzador open house Digitales Charisma

CoCreation am virtuellen Whiteboard

Die "menschliche Seite" am Digitalen entdeckt

In diesen digitalen Räumen menschelt es erstaunlich stark: "Wir sind genauso produktiv wie im Meeting Raum", "Es tut so gut, wieder gemeinsam Dinge zu kreieren", "Ich fühle mich wieder als wertvoller Teil des Teams", so die Rückmeldungen zu unseren Online-Workshops, die sich anfühlen wie das gemeinsame Meistern der Herausforderungen in einem Zaubergarten, in dem es gilt, Challenges gemeinsam zu lösen und die Ergebnisse zu feiern.

Die Vorbereitung dieses digitalen Kreativ-Erlebnisses bedarf einiger Vorbereitung, wir nennen es transformatives Erlebnis Design. Was da dazu gehört, um so eine Stimmung möglich zu machen?

  • Mindsetters, um in den Kreativ Modus zu finden.
  • Körperliche Aktivierungen
  • Analoge Challenges, wie etwa Artefact Storming, in dem man sich von einem Gegenstand im eigenen Umfeld inspirieren lässt ;-)
  • Virtuelle After-Work Weinverkostungen ;-)
  • Zeichenübungen und vieles mehr...

Wir gestalten das Innenleben virtueller Räume, individuell und auf Anfrage!

Online Experience

Aktivierung im digitalen Raum, supported by Chill the Monkey

Im Rückzug den Fokus gefunden

Das nächste wichtige Stichwort: Selbstführung. Die habe ich wesentlich ausgebaut im Rahmen der zahlreichen Rückzüge in diesem Jahr. Körperlich, mental aber auch in der Verbindung zu meinem Umfeld. Habe experimentiert mit unterschiedlichen Formen der Tagesgestaltung, die übrig gebliebene Zeit genutzt, um langgehegte Pläne umzusetzen, meine Gedanken in Meditation sortiert, um den Kopf frei zu haben für klare Entscheidungen.

Im Austausch im Team reflektieren wir seit dem ersten Lockdown jede Woche, was leicht fällt und was uns Energie kostet. Und finden gemeinsam Lösungen, um den Fokus zu halten in einer Zeit, in der wir unsere Außenkontakte stark reduziert haben. JedeR Einzelne frei in der Entscheidung, wie und wo er oder sie den produktiven Tag gestaltet.

Rückzug

Die Kraft der kontinuierlichen Veränderung entfesselt!

Erlauben wir die Veränderung, eröffnet sie uns neue Möglichkeiten. Nehmen wir doch an, dass die Welt nicht mehr so wird wie vorher. Und richten wir unsere Energie auf das Neue: Lasst uns Wachstum und Erfolg neu definieren! Widerstand ist zwecklos, steht doch die Klimakatastrophe vor der Tür. Nutzen wir die aktuelle Herausforderung, um uns in Kreativität zu üben, Neues zu erfinden - noch ist es möglich, das in kleinen Schritten zu tun. Bestehendes zu überdenken und neu und anders zu verpacken.

Bei ambuzzador haben wir dafür unsere Produkt- und Service Werkstatt eingerichtet: eine Möglichkeit, bestehenden Services und Angebote mit wenig Aufwand in neue Kleider zu packen und etwaige Marktresonanzen zu testen. Um erst dann die Maschinerie der Linien Organisation zu bemühen und anzuwerfen, wenn klar ist, auf welches Pferd man setzt.

00100dPORTRAIT_00100_BURST20200908091241493_COVER.jpg

Der UNIQA Laufcheck, entwickelt in der Service- und Produkt Werkstatt

Last but not least: Die Vorfreude auf das Neue!

Apropros Pferd: Jetzt gilt es einen ganzen Rennstall aufzubauen, denn niemand weiß, welches Pferd das Rennen machen wird - in volatilen Zeiten wie diesen.
Mit unserer neuen Methodik für das Future Design ermöglichen wir Teams, die Vorfreude und auch den Respekt für mögliche Zukunftsszenarien zu kultivieren - im Rahmen von Erlebnistrainings, in denen Superkräfte entdeckt, aber auch Lücken aufgezeigt werden. Um als ganzes Team gerüstet zu sein, für was auch immer kommt!

Wie finden wir Freude am Neuen? Wenn wir geübt sind im Umgang mit Neuem und uns bewusst sind, was wir wirklich gut können, müssen wir uns vor nichts mehr fürchten. Wir können die Herausforderungen spielerisch angehen, Drache um Drache besiegen oder reiten - je nach Lust und Laune. Die Welle reiten, statt gegen sie anzukämpfen. Uns freuen über Veränderung, weil jede Veränderung ein Angebot ist, zu lernen und zu wachsen. Persönlich, als Team, als Menschheit!

Szenario Erlebnis Trainings

Szenario Erlebnis Trainings

All das haben wir gelernt und geübt in 2020. Und genau damit sind wir vorbereitet auf ein powervolles 2021, in dem wir in ein neues Jahrzehnt starten, ein Jahrzehnt, in dem wir gefordert sind, unsere menschlichen Superkräfte voll auszuspielen, während uns Maschinen (Stichwort: Künstliche Intelligenz) immer mehr Arbeit abnehmen werden.

Für mich sind das die 5 Gründe, warum 2021 ein gutes Jahr wird:

  1. Wir haben die Souveränität in der Unsicherheit gefunden: mit Bewusstsein für die eigenen Superkräfte, neue Formate und Ausdrucksformen für das eigene Business entwickelt.
  2. Wir konnten die "menschliche Seite" am Digitalen erwecken: Schluss mit öden Videokonferenzen, lasst uns Digitale Erlebnisräume gestalten!
  3. Es ist gelungen, im Rückzug den Fokus gefunden: den Rückzug als Chance nutzen, um sich als Team neu zu erfinden.
  4. Wir haben die Kraft der kontinuierlichen Veränderung entfesselt! Im Testen und Lernen, jeden Tag. Um zu meistern, was auch immer kommt!
  5. Last but not least: Die Vorfreude auf das Neue!

Ich freue mich, wenn ich mit meinen Gedanken beitragen kann zur Vorfreude auf das Jahr 2021, denn mit unseren Gedanken manifestieren wir unsere Zukunft: jetzt, jetzt und jetzt...