10 Jahre mitten ins Herz – Von Buzz Marketing zu Social Business

Am 1. September 2004, kurz vor meinem 30er, war es soweit: Ich bin angetreten, um meine Passion für Buzz Marketing, die ich 2002 in den USA entdeckt habe, in die Welt zu tragen.

Seit damals beschäftigt sich das ambuzzador Team damit, BotschafterInnen für Marken zu identifizieren und zum Schwärmen zu bringen. Die ersten 4 Jahre schwerpunktmäßig analog, seit 2008 in Social Media . Immer die Vision vor Augen, Organisationen maximal durchlässig und flexibel zu gestalten, um in Echtzeit vom Engagement des Einzelnen (Mitarbeiters und Kunden) in Form von Innovationskraft zu profitieren.

Menschen mit Herz

Heute möchte ich mich bei all jenen von Herzen bedanken, die den Erfolgsweg von ambuzzador mitgestaltet und ermöglicht haben: allen voran den so treuen ambuzzador Kunden, die uns täglich ihr Vertrauen schenken, um gemeinsam Pionierarbeit zu leisten. Und jedem/ jeder einzelnen im ambuzzador Team, der/ die ambuzzador mit viel Herz und Individualität geformt haben und leben.

Der Weg zum Social Business

Als Gründerin und Geschäftsführerin einer Social Business Beratung sehe ich der Zukunft freudig entgegen. Weil Unternehmen Partner brauchen, die es verstehen, Geschäftsprozesse und Organisationen auf die Dynamiken auszurichten, die Neue Medien und Technologien mit sich bringen. Wie etwa die Öffnung der Markenführung im Inneren (Mitarbeiter-Engagement) und im Äußeren (Partizipation, wie Crowd Sourcing), Service in Echtzeit oder Innovation als tägliches Ergebnis von Geschäftsprozessen.

Was das bedeutet? In den nächsten 2 Jahren wird sich entscheiden, wer die fittesten Partner für die Markenführung der Zukunft sind. Das Rennen ist noch lange nicht entschieden und wird sich fernab der heutigen Kategorisierung von Agenturen abspielen. Gefragt sind jedenfalls: Zuhören, Flexibilität, Kreativität und Lösungsorientierung, im Spiel um die Kunden der Kunden.

10 Jahre mitten ins Herz – Die Facts

2004 ruft Sabine Hoffmann ambuzzador ins Leben und etabliert das noch unbekannte BUZZ Marketing in Österreich. ambuzzador spürt im direkten Kundenkontakt für Unternehmen Trends auf, gewinnt Markenbotschafter und aktiviert Zielgruppen. | 2008 rücken Social Media in den Fokus. Ein Jahr später betreut ambuzzador bereits Social Media Auftritte für Kunden. | 2010 setzt ambuzzador aufwendige Kampagnen um, wie etwa „Philippes Projekt“ für T-Mobile. Social Media etablieren sich bei Unternehmen als Dreh- und Angelpunkt der Werbestrategie. 2010 startet mit der buzzattack die erste Buzz Marketing Konferenz in Österreich, samt Erstauftritt von Facebook. | 2011 wächst das Unternehmen nachhaltig: Neukunden sind unter anderem Austrian Airlines, OMV, BMW, MINI und Stiegl. | 2012 wird DAS Handbuch für das richtige Verhalten beim Shitstorm publiziert – nach wie vor ein Bestseller.

Jährlich widmet sich ambuzzador mit einer Grundlagenstudie unterschiedlichen Aspekten des digitalen Business. | 2013 entsteht mit blog n’BUZZ ein Netzwerk für Unternehmen und BloggerInnen. Mit den Social Fitness Breakfast startet eine Veranstaltungsreihe rund um das Social Business. Die Maibaum Social Media Kampagne für die Stieglbrauerei gewinnt den DMVÖ Columbus Award in Gold. | 2014 wird die ambuzzador academy ins Leben gerufen und das Social Transformation Modell vorgestellt. Heute beraten 26 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die ambuzzador Kunden auf ihrem Weg zum Social Business. Dazu zählen namhafte Marken wie Austrian Airlines, OMV, T-Mobile Austria, Nikon, EMC 2 , Rosenbauer, voestalpine, Siemens, Media Markt, Saturn, bipa, L´Oréal, Almdudler und Stiegl.

Das wird gefeiert!

Am 26. September möchte ich mich bei allen WegbegleiterInnen für die 10 gemeinsamen Jahre bedanken und gemeinsam in die nächsten 10 Jahre feiern!

Unsere Geschichte haben wir in eine laaaange Infografik gepackt :-)