Wir sagen „Servus“ zum myAustrian Messenger Service!

Pünktlich zur ersten Wiener Chatbot-Konferenz setzen Austrian Airlines als eines der ersten österreichischen Unternehmen in der Kundenkommunikation auf künstliche Intelligenz. So können Kunden ab sofort via Facebook Messenger Flüge suchen und individuelle Fragen stellen – und der Bot antwortet.

Pünktlich zur ersten Wiener Chatbot-Konferenz setzen Austrian Airlines als eines der ersten österreichischen Unternehmen in der Kundenkommunikation auf künstliche Intelligenz. So können Kunden ab sofort via Facebook Messenger Flüge suchen und individuelle Fragen stellen – und der Bot antwortet.

Als waschechter Österreicher sagt der myAustrian Messenger Service natürlich „Servus“ zur Begrüßung. Aber auch sonst trägt der Chatbot, der in Zusammenarbeit mit den Entwicklern vonTheVentury & ambuzzador entstand, menschliche Züge. Greift das Programm doch sowohl auf die Fähigkeiten von Maschinen, als auch auf das Wissen von Menschen zurück.

Künstliche Intelligenz im Facebook Messenger

Das Prinzip ist einfach: „Wie in einem normalen Chat, stellt man dem Computerprogramm eine Frage wie zum Beispiel: „Take me from Vienna to New York?“ Und erhält die passende Antwort“, erklärtMaximilian Unger, der das Projekt bei ambuzzador federführend leitet. Neben vorgefertigten Antworten auf Kundenanfragen setzt der myAustrian Messenger Service aber auch auf künstliche Intelligenz. Mit jeder Anfrage wird das System selbst lernen und somit besser werden.

Ob Flugsuche oder Surfbrett – der myAustrian Messenger Service weiß Rat

Bei der Austrian hilft der Chatbot nicht nur bei der Suche nach Flügen, sondern gibt auf Basis des myAustrian-Blogs sogar Reisetipps. Direkt im Facebook-Messenger werden passende Flüge angezeigt, die Buchung erfolgt auf der Webseite der Fluglinie. Ebenfalls kann der Austrian-Bot Informationen über Gepäcksbestimmungen ausgeben und sogar die passende Lounge angeben. Kann ich mein Surfbrett auf dem nächsten Flug mitnehmen? Auch diese Frage wird unmittelbar und direkt im Facebook-Chat beantwortet. Das Ziel dabei ist klar: Die Verbesserung der Servicequalität. Denn automatisiert stehe der Kundenservice ohne zusätzlichen Aufwand rund um die Uhr zur Verfügung.

Wie das aussieht, sieht man hier:

Video-Player

00:00
01:12

 

Auf zum nächsten Level

Auf eine österreichische Besonderheit ist man bei der Austrian besonders stolz: „Unser Chatbot ist anders. Er ist charmant und nicht technisch“, sagt Karl Höllriegl, AUA Head of Community Marketing. Das sei besonders wichtig, um mit Kunden ins Gespräch zu kommen. „Hier spielt ambuzzador ihre Stärke aus “, erklärt Sabine Hoffmann. Seit 9 Jahren verleihen wir Marken in Social Media eine interaktive Persönlichkeit, mit dem Thema ChatBots erreichen wir jetzt den nächsten Level der Social Media Kommunikation“.

Und jetzt: Einfach selber ausprobieren: http://www.messenger.com/t/austrianairlines