MQ – MuseumsQuartierWien @ facebook

Als Geschäftsführerin von ambuzzador und als Social Media Beratung des MQ Wien ist es an der Zeit, zur offiziellen facebook Fanpage des MQ Stellung zu nehmen: denn was rund um die Übertragung der facebook Page kommunikativ lanciert wurde, schürt dermaßen viele absurde Behauptungen und Verwirrung unter selbst ernannten Social Media Experten und solchen, die es noch werden wollen, dass ich die reinen Tatsachen nochmal zusammen fassen will:

1. Seit 2009 wurde im Namen des MQ eine facebook Fanpage betrieben (mit den Kennzeichen des MQ – Logo und url), dessen Betreiber per Definition auf facebook nicht sichtbar und auch via facebook nicht kontaktierbar ist. Die Institution und Marke MQ (und nicht der Betreiber) schaffte es so bis 31.3.2011 knapp 25.000 Fans für sich zu gewinnen.

2. Das MQ Wien hat sich Anfang 2011 entschlossen, selbst auf facebook aktiv zu werden und eine nachhaltige Strategie erarbeitet, um den Kunst- und Kulturraum MQ Wien auch auf facebook erlebbar zu machen.

3. Der nächste logische Schritt war die Kontaktaufnahme mit dem Betreiber der inoffiziellen Seite, die sich als offizielle Seite ausgab – was nur mittels eines Postings möglich ist, auf das sich der Betreiber auch meldete. Nach ein paar Mails hin und her einigte man sich rund um die  Übernahme (siehe in der Stellungnahme des MQ).

4. Technisch verlief die Übertragung gemäß facebook Richtlinien: Eröffnung einer neuen offiziellen Page, Schließung der inoffiziellenPage (es wurden keine Inhalte übernommen), Übertragung der Fans – schließlich waren und sind diese Fans des MQ und nicht des anonymen Betreibers!

5. Dann wird es skurril: der Ex-Betreiber überlegt es sich anders, löscht seine versöhnlichen Postings wieder von der facebook Page und lässt sich eine ots Meldung sponsern.

Jetzt werden leider viele Dinge vermischt, denn unterm Strich ist und bleibt es nichts anderes als ein Übertragung der Moderation der vermeintlich offiziellen MQ Page an die Inhaber der Markenrechte. Und um ein scheinbares Missverständnis so mancher Social Media „Experten“ auf der facebook Page zu klären: als Betreiber einer facebook Page hat man keinen Zugriff auf irgendwelche Userdaten. Die Fans sind freiwillig Fans, entscheiden Posting für Posting ob sie das weiterhin sein wollen und sind damit Gradmesser für die Betreiber einer facebook Page.

In Social Media gelten die selben Regeln wie im „echten Leben“ – der Diskurs wird auch hier idealerweise fair, transparent und respektvoll geführt. Genau das vermisse ich in der momentanen Diskussion von einzelnen „Fans“ des MQ. Schade, dass so mancheR mit der Transparenz des MQ Wien nicht umgehen kann und will. Für Social Media Pioniere, die sich auch wiederholt zu Wort gemeldet haben, scheint der Fall klar, so auch für mich.