Digital Fitness Breakfast: Best of Trends

Fast schon Tradition: Der Blick in die Trends des nächsten Jahres beim ambuzzador Digital Fitness Breakfast, zu dem wir am 2. Dezember im ÖBB Innovation Lab eingeladen haben. In diesem Jahr war allerdings ein Vorausblick in 2017 nicht genug, wir bekamen auch Besuch aus der Zukunft.

Denn wir staunten nicht schlecht, als es unseren Head of Innovation Stefan Schwaha schon bei der Einleitung durch einen missglückten Knopfdruck plötzlich in das Jahr 2020 katapultierte. Mit kleinen Videobotschaften versorgte er die ca. 80 Anwesenden mit den neuesten Trends & Insights aus der Zukunft, die das ambuzzador Team weiter ausschmückte.

sts_zukunft

Disruptive Technologien aus der Zukunft

Dazu machte Fabian Mayrhofer den Anfang zum Thema Disruptive Phänomene am Beispiel eines gar nicht so weit entfernten, typischen Tagesablaufs: Von Smart Clothing, das beim morgendlichen Training einem mitteilt, wie oft die Übung noch gemacht werden muss, um effizient zu sein bis hin zum einfacherem Büroalltag durch Augmented Reality und Biotech Linsen, die alles Gesehene sofort in der Cloud abspeichern, zum immer wieder ansehen. An 4D (nicht mehr 3D)-Druck, Blockchain & Virtual Reality wird man ebenfalls nicht mehr vorbei kommen.

Das alles verortet ambuzzador in einem Disruptionsradar, um sich die Auswirkungen von solchen Technologien auf das eigene Geschäftsmodell bewusst machen zu können.

Sprechen wir noch die gleiche Sprache?

Selbst im Jahr 2020 ist das Credo des nächsten Programmpunktes wohl kaum Schnee von gestern: Lernt die Sprache eurer Community! Während Stefan in der Zukunft die große Anzahl an Snapchat Spectacle User auf der Straße schon verwunderte, testeten Franziska Stich & Josef Gasteiger, ob die Anwesenden die Sprache ihrer – zumindest jungen – Zielgruppe verstanden. Zum Glück gab es dann das entsprechende Wörterbuch von ambuzzador.

wasist

Neue Werbeformen wie VR-Ads oder native Ad-Formate auf Instagram helfen uns, in Zukunft relevantere und sinnvollere Inhalte auch an die richtigen User auszuspielen.

Raum für Neues schaffen

Um neuen Ideen eine geeigneten Platz zu geben, bedarf es Flexibilität, Ruhe, Kreativität und Inspiration, wusste danach Stephanie Ogulin zu berichten. Neue Strukturen brauchen neue Arbeitsmethoden, sowohl digital als auch analog. Tools & Methoden wie Design Thinking oder Scrum, eine geänderte Arbeitsumgebung & entsprechendes Leadership  ermöglichen eine lebende Organisation, die aus ihren Rollenbildern ausbricht. ambuzzador ist bereits bei der Verwandlung der Räumlichkeiten – die ersten Änderungen können Sie bereits hier mitverfolgen.

Natürlich braucht diese Veränderung vor allem eines: Mut. Diesen vermitteln wir in der ambuzzador academy mit personalisierten Digital Fitness Programmen für Einzelpersonen oder Teams. Das überzeugte auch unseren Stefan so sehr, dass er wieder aus der Zukunft in das Innovation Lab zurückkehren konnte.

Gerade noch rechtzeitig für die Keynote von Dr. Julian Kawohl. Der Professor für Strategische Management an der Hochschule Berlin sprach über die Veränderung von Geschäftsmodellen und das aktuelle Buzzword „Corporate Entrepreneurship“. Außerdem gab er Einblick über die für Unternehmen wertvolle „Befruchtung von außen“ in der Form von Start-Ups oder Inkubatoren/ Accelerator Programmen. Kawohls wichtigster Rat: Strategie ist wichtig, aber kommen Sie auch ins Tun!

Getan wurde dann auch etwas, nämlich lud Sabine Hoffmann neben Dr. Kawohl noch Ho Chang, CEO vom Biometric Start-Up BioID und Thomas Patterer und Arnold Graf vom Musikdienst Start-Up RecordBird zur Paneldiskussion aufs Podium.

15253626_10153954237177026_4739168119464890545_n

Gelebte Innovation: Der Desk Disruptor!

Zum Abschluss erlebten alle Teilnehmer die Weltpremiere des Desk Disruptors. Eine Box gefüllt mit Innovationsmaterialien bietet analoge Inspiration für die digitale Transformation. Kernstück ist der Desk Disruptor selbst, der in drei aufklappbare Spalten die drei wesentlichsten Elemente für Innovierung zufällig präsentiert:

  • Technologien, die die Grenzen des Möglichen neu definieren
  • Bereiche, in denen die Grenzkosten gegen Null streben
  • Eine crowdgesourcte Start-Up-Sammlung aus dem ambuzzador Experten-Netzwerk

Zum besseren Verständnis eine kleine Demonstration:

amb_disruptor

Sie können unseren Desk Disruptor online auf unserer Startseite bereits ausprobieren oder bei uns bestellen. Wir wünschen viel Vergnügen!

15317857_10153954237742026_4811877835651589565_n

Unsere Teilnehmer erhielten natürlich eine Box zum Testen und konnten es auch gleich selbst ausprobieren.

15267870_10153954237207026_3106379519668847968_n15267825_10153954237547026_2997957760848186105_n

Das Feedback? Sheesh!

Wir danken allen Speakern und TeilnehmerInnen für eine spannendes Frühstück und wünschen noch viele kreative Ideen.

 

Tipp: Eine Wiederholung der Kurzimpulse inkl. Vertiefung der Themen Community Building, Quanten Computer und Das Neue Arbeiten bietet das Modul „Hand on Trends“ im Rahmen des Executive Digital Future Circle  am 12. Januar im L´Office in Wien.

15220065_10153954237757026_1708992290335163227_n 15337623_10153954234092026_6330044349580814611_n

15241196_10153954233827026_3372685278937017253_n